Wanderers Kleinstschüler I - BEV Runde am 04. Februar 2012 in Bad Wörishofen

13.02.2012 um 16:53 Uhr von Florian Hutterer

Bei eisigen Temperaturen - vor der Eishalle in Bad Wörishofen waren es Minus 17 Grad – in der Halle gefühlt mindestens genauso kalt, fand die 2. BEV-Runde der Kleinstschüler statt.

Der erste Gegner waren die Kleinstschüler des EV Bad Wörishofen. Da beide Trainer an diesem Wochenende aus dem Vollen schöpfen konnten spielten beide Mannschaften mit 4 Sturmreihen. Es entwickelte sich schnell ein Spiel in welchem sich beide Teams nichts schenkten. Sehenswerte Spielzüge beider Teams, eine aufopferungsvoll kämpfende Abwehr beider Mannschaften verbunden mit guten Torhüterleistungen sowie ein hohes Tempo sorgten für ein abwechslungsreiches Spiel. Es wurde unermüdlich um jeden Zentimeter auf dem Eis gekämpft. In der Mitte des Spiels gingen die Wanderers Kleinstschüler mit 1:0 in Führung. Doch leider hatte diese Führung nicht lange Bestand da Bad Wörishofen nach einer Einzelaktion schnell den Ausgleich schoss. Trotz einer Vielzahl von Torchancen auf beiden Seiten blieb es letztendlich beim Leistungsgerechten 1:1. Beide Mannschaften trafen ja bereits in der BEV Vorrunde aufeinander und auch da gab es einige knappe und hart umkämpfte Spiele. Doch die Meinung vieler Eltern beider Teams war nach diesem Spiel: „Das war das beste Spiel beider Mannschaften in der gesamten BEV Runde.“

Zweiter Gegner des Tages war dann der ESC Holzkirchen, welcher das Spiel auch sehr forsch begann. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Wanderers fiel auch in den ersten Spielminuten das 1:0 für die Kleinstschüler des ESC Holzkirchen. Doch es dauerte nicht lange und die läuferische und spielerische Überlegenheit der Wanderers Kleinstschüler setzte sich durch. Obwohl eine Vielzahl von schön herausgespielten Torchancen vergeben wurden, gewannen die Wanderers dieses Spiel verdient mit 6:1.

Letzter Gegner des Tages waren dann die Kleinstschüler des ERSC Ottobrunn. Bereits das Spiel am letzten Wochenende hatte uns gezeigt, dass uns die defensive Spielweise dieser Mannschaft nicht liegt. Die Kleinstschüler des ERSC bevorzugten das Spiel aus einer kompakten starken Abwehr vor dem eigenen Tor, mit dem weiten Paß nach vorne, um dann mit spielerischen Einzelleistungen im Konter zum Torerfolg zu kommen. Nach knapp 2 Spielminuten war es dann auch soweit und es stand 1:0 für den ERSC. In derselben Spielminute glichen die Kleinstschüler der Wanderers nach einem sehenswerten Spielzug über 4 Stationen aus. In der 10 Spielminute fiel das 2:1 für den ERSC Ottobrunn und in der gleichen Spielminute glichen die Wanderers wiederum aus. In den folgenden Minuten gab es zwar eine Vielzahl von Torchancen für die Wanderers, doch es verirrte sich kein Puck in den Kasten des gegnerischen Torwarts. Und so kam es dann wie es kommen musste: In den nächsten Minuten fielen dann das 3:2 und das 4:2 für die Kleinstschüler des ERSC Ottobrunn. In dieser Spielphase war auch ein sehr schönes Paßspiel des ERSC zu sehen, welchem unsere Kleinstschüler nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Letztendlich gewannen die Kleinstschüler des ERSC Ottobrunn verdient mit 4:2 und fügten unseren Kleinstschülern die erste Niederlage in der diesjährigen BEV Runde zu. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Sieg nach Ottobrunn. 

Der Wunsch der Eltern für das noch ausstehende Turnier in Holzkirchen:
"Hoffentlich wird es nicht mehr so kalt wie an diesem Wochenende!"

(Verfasser: Schorsch)