Wanderers gewinnen im Polariom verdient mit 6:3 (2:1, 2:1, 2:1)

03.12.2011 um 18:17 Uhr von Florian Hutterer

Mit 2 Toren und einem Assist feiert Josh Gillam einen tollen Einstand bei den Wanderers

Die Wanderers begannen die Partie wie in den letzten Heimspielen mit hohem Tempo und bereits nach 31 Sekunden klingelte es im Kasten des EC Pfaffenhofen. Benedikt May (Ass. Lindner u. Wälde) sorgte für die 1:0 Führung. Nur 2 Minuten später kam Neuzugang Josh Gillam zu seinem ersten Tor für die Wanderers (Ass. Ross, May). Die Wanderers hielten das Tempo hoch. Nach einem Fehler mußte die Ashton- Truppe den Anschlußtreffer durch Christian Birk hinnehmen. Mit der 2:1 Führung ging es in die 1.Drittelpause. Das 2. Drittel begannen die Wanderers schwach und konnten den 2:2 Ausgleich durch Pfaffenhofens Martindale nicht verhindern. Doch dann hatten die Wanderer die richtige Antwort. Drei Minuten nach dem Ausgleich sorgte Peter Lindner, der für Hary Gambs die Kapitänsbinde trug, für die 3:2 Führung (Ass. Gillam, Jäger). Neun Minuten später erhöhte Oliver Wälde mit einem satten Handgelenksschuß ins Kreuzeck für die 4:2 Führung, mit der es auch in die 2. Drittelpause ging. Nach dem 3:4 Anschlußtreffer der Icehogs (Dylla) erhöhte wiederum Peter Lindner (Ass. Rossi) auf 5:3. Nun spielte die Ashton-Truppe den Sieg nach Hause und konnte in der 53. Minute durch Josh Gillam (Ass. Oehme, Weber) zum 6:3 erhöhen. Eine gute Mannschaftsleistung mit einem wiederum überragenden Christoph Schedlbauer. Eine sehr faire Begegnung leiteten die Unparteiischen unauffällig aber gut. Am Sonntag kommt es zum Rückspiel in Pfaffenhofen.