Wanderers-Schüler weiter auf der Überholspur

18.02.2011 um 12:05 Uhr von Florian Hutterer

Nach zuletzt zwar deutlichen Siegen gegen die Tabellen-Schlusslichter aus Kempten und Sonthofen gab es für die Schüler der Wanderers trotzdem harsche Kritik des Trainers an Spielaufbau und Chancenauswertung. Mit den Partien am 05.02. gegen den ESV Königsbrunn und am 11.02. gegen den ESV Türkheim standen als nächstes zwei echte Endspiele um den Anschluss an die Tabellenspitze auf dem Programm. Noch dazu waren beide Spiele jeweils auf dem Eis des Gegners auszutragen.
Dank eines konzentrierten und disziplinierten Auftritts und einer deutlichen Leistungs¬steigerung konnten die gastgebenden Königsbrunner von Beginn an unter  Druck gesetzt werden. Endlich verwerteten die Stürmer ihre Chancen wieder, und so stand es in Königsbrunn zu Beginn des Dritten Drittels bereits 5:0 für die Jungs um Trainer Patrik Kohlert.
Im letzten Abschnitt kam Königsbrunn noch zu den Anschlusstreffern zum 5:2 und Trainer und Betreuer bekamen noch mal feuchte Hände. Am Ende blieb es aber beim Auswärtssieg für die Wanderers und die Tabellenspitze warr nach wie vor in Reichweite.

Eine Woche später war man dann zum nächsten Endspiel im Türkheimer Freieisstadion zu Gast. Der ESV Türkheim als Tabellenzweiter und punktgleich mit den Wanderers ist zu Hause eine echte Macht. Die Germeringer, in der glücklichen Lage über eine Eishalle zu verfügen, taten sich bisher immer schwer mit den Bedingungen im Freien. Doch diesmal gelang, bei im Verhältnis lauen Plusgraden,  den wiederum konzentriert spielenden Wanderers fast Alles und so stand es nach 40 Spielminuten wie eine Woche zuvor 5:0 für die Gäste.
Ebenso wie in der Vorwoche gelangen den Gastgebern  zu Beginn des letzten Spielabschnittes die Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 5:2. Der Druck auf das Germeringer Tor war jetzt enorm. Doch dank tollem Einsatz und Kampfgeist konnten weitere Gegentreffer verhindert werden. Da die Germeringer Stürmer auch hier endlich ihre Chancen wieder verwerteten fielen in die Drangphase der Türkheimer hinein zwei weitere Treffer für die Wanderers die die Partie damit fünf Minuten vor Schluss endgültig für sich entschieden.
Es bleibt also spannend im Rennen um die Tabellenspitze.