Wanderers Germering : EV Pfronten 4 : 3 n.P. ( 1:1,2:0,0:2, 1:0 P )

27.02.2011 um 17:07 Uhr von Florian Hutterer

Im letzten Heimspiel der Wanderers im Polariom in dieser Saison spielte die Asthon-Truppe die Partie ziemlich locker runter, was nach den Anstrengungen und der höchsten Konzentration in den letzten Wochen auch ver- ständlich ist. Zudem agierte der Trainer mit vier Blöcken, um alle Spieler zum Einsatz zu bringen. Nach dem 1. Drittel, das mit 1:1 endete ( Torschütze Lindner ) gaben die Wanderers im 2. Drittel etwas mehr Gas und schossen schließlich eine 3:1 Führung heraus ( Torschützen Lacasse u. Engel ). Im Gefühl des sicheren Sieges unterliefen der Wanderers im letzten Drittel innerhalb 30 Sekunden 2 Fehler, die Pfronten prompt zum Ausgleich nützte. Die Wanderers wollten in der regulären Spielzeit den Sieg, es ging aber nichts mehr. Nach einer 30 Minütigen Pause, da im Polariom die Lichter ausgingen, wurden die letzten beiden Minuten noch fertiggespielt und es kam zum Penalty-Schießen. Florian Engel und Daniel Schury mit dem entscheidenden Penalty sorgten dafür, daß wenigstens 2 Punkte im Polariom blieben.

Am morgigen Sonntag geht es zum letzten Spiel nach Lindau. Dort müssen die Wanderers berufsbedingt ohne Daniel Schury und Alex Schuster auskommen. Zudem ist Michi Schneidawind erkrankt.

Torfolge:   1 : 0   02:10     Lindner       ( Wälde, May )
                1 : 1   19:55     Häfele
                2 : 1   25:22     Lacasse     ( Stürzer )
                3 : 1   31:41     Engel         ( Schury )
                3 : 2   48:08     Neumann   ( Knöpfler, Böck )
                3 : 3   48:35     Blum
                4:3 Schury (PEN)
 
Strafen:  Wanderers 10 Min. plus 10 Min. Schuster    Pfronten   14 Min. plus 10 Min. Blum
 
Zuschauer    145