Young Wanderers kassieren bittere 7:5-Niederlage in Inzell

22.01.2011 um 17:09 Uhr von Florian Hutterer

Ein Punkt wäre sehr verdient gewesen. Am Anfang gleich 10 Minuten in Unterzahl, phasenweise 3 gegen 5. Im zweiten Drittel super aufgedreht und mit Ausgleich in die Pause. Im letzten Drittel ging es hin und her, 6 Minuten vor Schluss musste wieder ein Germeringer in die Kühlbox und da folgte das Tor für Inzell. In einem weiteren Powerplay dann der Endstand zum 7:5.

Tore Germering: Hirner (2x), Simm (Penalty), Bukovcan und Simon Spiegl