In Höchstadt gab es für Wanderers wieder einmal nichts zu erben!

27.12.2010 um 16:50 Uhr von Florian Hutterer

EC Höchstadt : Wanderers Germering 8 : 3 (3:0, 3:2, 2:1)

Ohne den erkrankten Nathan Lacasse mußten die Wanderers die lange Reise zu den Alligators Höchstadt antreten. Gegen die stark ersatzgeschwächten Panzerechsen rechnete man sich im Frankenland eigentlich etwas aus. Doch nach 5 Sekunden war der Traum eingentlich schon ausgeträumt. Rekordverdächtig netzte Höchstadt  für die Wanderers völlig überraschend in Person von Buchwieser ein. Nach weiteren Unachtsamkeiten lag man nach dem 1. Drittel bereits mit 3:0 zurück. Für die beiden weiteren Tore waren der Toptorschütze der Alligators Hlozek und wiederum Buchwieser zuständig.

 

Das 2. Drittel ging dann nur noch mit 3:2 an die Franken. Torschützen für die Wanderers Nickel (Ass. Schury, Gambs) und Wälde (Ass. Stürzer, Oehme). Die Tore für Höchstadt erzielte wieder einmal der überragende 1. Block Höchstadts mit zweimal Hlozek und Buchwieser. Zwei der Tore fielen in Überzahl (5:3 und 5:4), während das Wanderers Überzahlspiel einmal mehr harmlos war.

 

Das 3. Drittel verloren die Wanderers mit 2:1. Torschütze der Wanderers Schury (Ass.Meier) und für Höchstadt Goblirsch und Hausauer. Die Wanderers waren während des gesamten Spiels optisch leicht überlegen jedoch bei weitem nicht so effizient wie der 1. Block Höchstadts mit Hlozek, Buchwieser und Hausauer. Und nur mit optischem Übergewicht kann man halt keine Spiele gewinnen. Zudem hatten die Alligators einen sehr starken Goalie Smolka. 

 

Strafen:  Höchstadt  8 Min.   Wanderers 8 Min. plus 10 Min. Jäger Disziplinarstrafe