TSV Erding : Wanderers 8 : 0 ( 2:0, 5:0, 1:0 )

29.11.2010 um 16:38 Uhr von Florian Hutterer
Mit der Hochstimmung des Heimsieges gegen Peißenberg fuhren die Wanderers zum hohen Favoriten TSV Erding. Doch bereits in der 3. Minute konnte Erdings " Konti " Jirik Goali Schedlbauer zum ersten mal überwinden. In der Folge erarbeiteten sich die Wanderer trotz der Überlegenheit Erdings einige Chancen die durchaus zum Ausgleich hätten führen können. In der 9. Minute machte wiederum Jirik das 2:0, das aber mehr als zweifelhaft war. Germerings Spieler aber auch einige Zuschauer sahen die Scheibe nicht im Tor, sondern von der Latte zurückprallen. Im 2. Drittel brachen dann bei der Ashton- Truppe alle Dämme. Zwischen der 25. Minute und der 38. Minute schlug es im Kasten Schedlbauers nicht weniger als fünf mal ein. Im letzten Drittel verwaltete Erding nur noch das Ergebnis, sodaß in der 54. Minute lediglich das 8:0 fiel. Eine mehr als schwache Leistung der Wanderers, bevor es am kommenden Wochende gegen den Tabellenzweiten Bayreuth ein Hin-und Rückspiel gibt.