Wanderers erkämpfen überraschend in Memmingen ersten Punkt!

16.10.2010 um 18:59 Uhr von Florian Hutterer

Überragender Christoph Schedlbauer macht Punktgewinn möglich!

 

Nach den bisherigen Auftritten der Wanderers in Memmingen in den letzten Jahren war man nicht gerade optimistisch, was die Erfolgsaussichten betrifft. Doch von Beginn des Spiels an war die Asthon-Truppe hellwach. Memmingen hätte sich nicht beschweren können, wenn es nach einigen Alleingängen der Wanderers Stürmer nicht schon früh , deutlich in Rückstand geraten wäre.

Nach der 1:0 Führung Memmingens durch Lorenz ( Ass. Switzer ) übernahmen die Hausherren das Geschehen. Immer wieder konnte sich Christoph Schedlbauer auszeichnen und verhinderte so eine höhere Führung. Kurz vor Drittelpause konnten die Wanderers durch Christian Meier auf Zuspiel von Daniel Schury und Markus Oehme ausgleichen. Das 2. Drittel gehörte dann völlig überraschend den Wanderers. Mit toller Moral und kämpferisch hervorragend wurde die Indians Top-Reihe mit Löhle, Switzer und Ron Newhook fast neutralisiert. Trotz vieler Torchancen liessen beide Goalis in diesem Drittel keine Treffer zu.

Von Beginn des 3. Drittels an übernahmen die Indians die Initiative und konnten ein deutliches Übergewicht erlangen. Schedlbauer verhinderte jedoch den Rückstand bis zur 50. Minute. Dann über- schlugen sich die Ereignisse. In der 50. Minute erzielte Switzer ( Ass. Neumann, Newhook ) die verdiente Führung für Memmingen und 3 Minuten später konnte Rott ( Ass. Switzer, Newhook ) die Führung auf 3:1 ausbauen. Die Zuschauer und die Truppe von Trainer Koch dachten wohl, daß die Partie nun gelaufen sein. Doch die Asthon-Truppe zeigte tolle Moral und kam zurück. Oliver Wälde konnte auf Zuspiel von Schury und Meier den wichtigen Anschlußtreffer makieren. In der 58. Minute bot sich den Wanderers in einer 5:3 Überzahl die Möglichkeit auszugleichen.

Daniel Schury ( Ass. Meier, Gambs ) nutzte diese Möglichkeit mit einem satten Schuß und und sicherte den umjubelten Punkt. Im darauffolgenden Penaltyschießen konnte von sechs angetretenen Schützen nur der Memminger Rott die Scheibe im Tor unterbringen, sodaß der Zusatzpunkt an Memmingen ging. Am Sonntag gilt es nun im Germeringer Polariom gegen Pfronten nachzulegen. Mit der gleichen Einstellung keine unlösbare Aufgabe.

Doch man ist in Germering gewarnt. Die Falcons wurde in Pfronten von Miesbach am Freitag erst in letzter Sekunde mit 4:3 besiegt.

 

1:0     07:56      Lorenz        ( Switzer )
 
1:1     19:11      Meier          ( Schury, Oehme )
 
2:1     50:08      Switzer       ( Neumann, Newhook)
 
3:1     53:05      Rott           ( Switzer, Newhook )
 
3:2     55:33      Wälde        ( Schury, Meier )
 
3:3     58:37      Schury       ( Meier, Gambs )
 
4:3     Penalty   Rott

 
Strafen:  

Memmingen  8 Min. plus 5 plus 20 Min . Spieldauer f. Löhle
 
Wanderers   12 Min.

 

Zuschauer: 920