Wanderers mit zweistelligem Sieg in Burgau!

20.02.2010 um 16:29 Uhr von Florian Hutterer

ESV Burgau : Wanderers  0 : 14  (0:1, 0:5, 0:8)

 

Im 1. Drittel kämpften die Wanderers mehr mit dem starken Regen und den schlechten Eisverhältnissen, als mit dem Gegner. Trotz zahlreicher Chancen stand zur Drittelpause nur ein mageres 0:1 durch Christian Meier auf der Tafel. Ab dem 2. Drittel besserten sich die Wetterverhältnisses und der Wanderers Express kam richtig auf Touren. Dosch, Meier, Leinsle, Porak und Hemmerle sorgten für die sichere 0:6 Führung. Auch im letzten Drittel spielte sich das Spielgeschehen fast ausschließlich im Drittel des ESV Burgau ab. Bis zur 51. Spielminute erhöhten zweimal Leinsle, Geuß, Schinköthe auf 0:10.  Als sich dann Burgau's Geiß zu einem üblen Stockschlag hinreißen ließ und dafür eine Spieldauer-Strafe kassierte, schlug es in dem fünfminütigem Überzahlspiel der Breil-Truppe nochmals viermal im Kasten Burgau's durch Tore von zweimal Geuß, Meier und Stürzer ein. Im ungeliebten Freistation eine tolle Vorstellung der Wanderers, bevor es am Sonntag nach Nürnberg geht.

 
Torfolge: 0:1    04:27     Meier         (Lindner, Gambs )
                0:2    24:10     Dosch M.    (Meier, Schinköthe )
                0:3    25:04     Meier         (Dürr )
                0:4    26:28     Leinsle       (Porak )
                0:5    29:12     Porak         (Leinsle, Preiß)
                0:6    31:17     Hemmerle
                0:7    44:00     Leinsle       (Schinköthe)
                0:8    44:21     Geuß          (Dürr, Schuster)
                0:9    50:49     Leinsle       (Porak)
               0:10   51:31     Schinköthe (Geuß, Dürr)
               0:11   55:12     Geuß          (Schinköthe, Preiß)
               0:12   56:39     Geuß         
               0:13   58:06     Meier          (Dürr)
               0:14   58:39     Stürzer       (Hemmerle, Geuß)

 
Strafen:  ESV Burgau:   17 Min. plus 20 Min. plus 20 Min. für Geiß
                Wanderers Germering:  4 Min. plus 10 Min. Porak

 
Zuschauer: 25